Mercedes-Benz B-Klasse-Cabrio.
Mercedes-Benz B-Klasse-Cabrio. Die neue Generation von Faltverdecken ist biologisch voll abbaubar. Rendering: © Mario Kranabetter

Nach dem VARIO-Klappdach, AIRSCARF und AIRCAP kommt jetzt die neueste Innovation von Mercedes-Benz für Cabrioliebhaber.

Das erste Fahrzeug der Marke mit dem Sternekoch, das mit dem innovativen Cabrio-Verdeck namens AIR-COURSE ausgeliefert werden wird, ist die B-Klasse. AIR-COURSE steht für Gänge. Wie bei einem edlen Dinner, das aus mehreren exquisiten Gängen zusammengestellt wurde, ist das neue Verdeck-Konzept aus mehreren Lagen. Das Material aus dem das mehrgängige Verdeck besteht ist nicht nur nachhaltig, sondern theoretisch sogar essbar! Die oberste Lage, also der erste Gang besteht aus einer speziellen Mischung von edel duftenden Kräutern, die passend zum georderten AIR-BALANCE-Paket abgemischt wird.
Der zweite Gang, also die mittlere Lage des AIR-COURSE Verdecks ist nicht sichtbar. »Wir verwenden keine Lebensmittelfarbe um den zweiten Gang einzufärben, das würde die Komposition der Geschmäcker zu stark beeinflussen!« erklärt uns Mercedes-Benz Chefkoch Dr. Dieter Zwetschke.

Der dritte Gang – die innere Lage – ist das Sahnehäubchen und enthält nicht nur alle benötigten Nährstoffe für einen Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen, sondern sorgt auch für eine optimale Geräuschdämmung im Wageninneren.

Übrigens, alle Verdecke sind auch glutenfrei erhältlich – dies beeinflusst die Geräuschdämmung nicht.

Die Geschmacksrichtung wird von Modell zu Modell unterschiedlich sein. So wird das Verdeck des neuen Mercedes SL die elegante Duftnote aus zarten Lammlendchen mit Pilzhaube auf Paprikagemüse versprühen, während die Modelle der A und B Klasse eher nach BigMac mit Fritten schmecken werden.

»Unsere Marketing-Abteilung hat die Zielgruppe für das jeweilige Modell evaluiert, und dabei heraus gefunden, dass Besitzer von Hinterrad-angetriebenen Fahrzeuge eher ein Golfplatz-Dinner bevorzugen, wobei die Fahrerinnen und Fahrer der Fahrzeuge mit Frontantrieb bevorzugt das McDrive ansteuern«, erklärt uns Aufsichtsratsvorsitzender Niki Gauda.
Er hat das neue Verdeck schon gekostet: »Schmeckt voi leiwand, des is jo voikommen logisch!«

Am 1. April sollen die neuen Modelle mit essbarem Verdeck erstmals an Kunden ausgeliefert werden. Mahlzeit.