Norman Dewis (links) und Sir Stirling Moss mit dem Jaguar C-Type XKC005. Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar
Norman Dewis (links) und Sir Stirling Moss mit dem Jaguar C-Type XKC005. Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Stirling Moss und Jaguar feierten

Nach der siegreichen Teilnahme 2012 an der Monaco Historique startete das neu gegründete Jaguar Heritage Racing Team bei der Mille Miglia (17. – 20.5.2012). Am Rennen nahmen drei C-Type, ein MK VII und zwei XK 120 teil. Jaguar feierte damit auch den 60. Geburtstag einer der wichtigsten technischen Errungenschaften im Automobilbau: Auf der Mille Miglia 1952 setzte Jaguar als erster Automobilhersteller weltweit die Scheibenbremse in einem C-Type ein, der von Sir Stirling Moss und dem damaligen Chef-Entwicklungsingenieur Norman Dewis gefahren wurde. Beide Fahrerlegenden – 2012 82 bzw. 91 Jahre alt – standen in 2012 erneut am Start.

Sir Stirling Moss im Jaguar C-Type. Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar
Sir Stirling Moss im Jaguar C-Type. Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Der C-Type mit der Chassisnummer XKC 005 war auch das erste Auto mit Bremsscheiben, das Ende 1952 mit Sir Stirling Moss am Steuer beim Sportwagen-Rennen in Reims, Frankreich, einen Sieg einfuhr. Eines der beiden anderen Fahrzeuge, der XKC 018, gehörte einst Juan Manuel Fangio.

Zusammen mit anderen Teilnehmern der Mille Miglia wurden über 30 Jaguar erwartet – ein neuer Rekord bei dieser Veranstaltung. Als Support-Fahrzeuge waren aktuelle Jaguar XF, XJ und XKR-S im Einsatz.

Neben der Mille Miglia wurden C-Type und D-Type im Laufe des Jahres 2012 erstmals wieder seit 1956 beim Oldtimer Grand Prix am Nürburgring und beim Goodwood Revival eingesetzt um wieder um den Sieg zu kämpfen. (ampnet/jri) 2012

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Zeit ist abgelaufen, bitte aktualisieren!